Aktuelles und Presse

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Hier finden Sie aktuelle Pressemeldungen, Informationen zu unseren Sonderverkehren und Wissenswertes zu Weser-Ems-Bus.

gallimarkt.net ©

Sonderfahrplan und Sonderticket zum Gallimarkt in Leer

gallimarkt.net ©

Am 11. und 13. Oktober 2019 bringt Sie Weser-Ems-Bus ins Vergnügen

Der Gallimarkt in Leer ist das größte Volksfest Ostfrieslands. Vom 9. bis zum 13. Oktober 2019 gibt es wieder Karussells, ein Feuerwerk und jede Menge Spaß in der Leeraner Innenstadt.

Sonderbusse

Für einen unbeschwerten Besuch des Gallimarkts bietet Weser-Ems-Bus Sonderfahrpläne sowie ein ermäßigtes Sonderticket an. Die Sonderbusse verkehren am Freitag und Samstag in den Nächten vom 11. auf den 12. Oktober sowie vom 12. auf den 13. Oktober auf folgenden Strecken:

  • Linie 621: Emden–Oldersum–Neermoor–Leer
  • Linie 623: Augustfehn–Hollen–Filsum–Leer
  • Linie 624: Kanalpolder–Weener–Leer
  • Linie 625: Remels–Hesel-Leer
  • Linie 635: Wymeer–Leer

Sonderticket für 5 Euro

Auf den oben genannten Linien bieten wir Ihnen ein ermäßigtes Sonderticket zum Preis von 5 Euro an (Hin- und Rückfahrt inklusive). Dieses Ticket ist am Freitag, 11. Oktober sowie am Samstag, 12. Oktober ganztägig gültig.

Fahrzeiten und weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Sonderfahrplan.

Den Sonderfahrplan zum Gallimarkt erhalten Sie in der Mobilitätszentrale in Leer am Bahnhof sowie in den örtlichen Touristinformationen und Geschäften. Zudem können Sie die Sonderfahrpläne im Internet unter www.clever-mobil.info einsehen oder unter Tel. 0491-92536-0 erfragen.

Alle Informationen zum Gallimarkt finden Sie unter www.gallimarkt.net.

DB Regio Bus ©

Das neue Netz im Landkreis Rotenburg

DB Regio Bus ©

Am 1. August ist es so weit: Im gesamten Landkreis Rotenburg (Wümme) geht ein völlig neu geplantes Liniennetz in Betrieb. Wir bieten Ihnen neue Linien, neue Strecken und fast alle bisherigen Schulbusse werden in den Linienverkehr überführt.

Hier finden Sie alle Fahrpläne und Informationen.

Weser-Ems-Bus verabschiedet sich aus dem Landkreis Diepholz

Die Weser-Ems Busverkehr GmbH verabschiedet sich ab dem 1. August 2019 aus dem südlichen Landkreis Diepholz. Seit vielen Jahren – schon zu Zeiten der Deutschen Bundesbahn – war Weser-Ems-Bus mit seinen roten und rot-weißen Bussen sowie den Fahrzeugen zahlreicher mittelständischer Partnerunternehmen für die Bürger im Landkreis unterwegs.

Der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) als zuständiger Aufgabenträger musste die Verkehre nach EU-Recht neu vergeben. Weser-Ems-Bus konnte sich im wettbewerblichen Verfahren leider nicht durchsetzen.

Die Linien im Bündel Diepholz Südost werden künftig von den Verkehrsbetrieben Diepholz-Süd (VDS) bedient. Das sind die Linien: 122, 123, 126, 127, 128, 132, 133, 134, 136, 136 und 138.

Die Linien im Bündel Diepholz-Südwest werden künftig von der DH-Bus Borchers Rittmeyer GmbH bedient. Dies sind die Linien: 125, 129, 131, 137, 140, 141, 142, 143, 144, 145, 146.

Fahrpläne und Informationen zu den Neuerungen zum 1. August finden Sie unter

$url{www.vds-buslinien.de}
www.dh-bus.de

Weser-Ems-Bus bedankt sich für die langjährige Treue bei allen Fahrgästen!

Weser-Ems-Bus verabschiedet sich aus dem Landkreis Nienburg

Die Weser-Ems Busverkehr GmbH als Gründungsmitglied der Verkehrsgesellschaft Landkreis Nienburg mbH verabschiedet sich ab dem 1. August 2019 aus dem Landkreis Nienburg. Seit vielen Jahren – schon zu Zeiten der Deutschen Bundesbahn – war Weser-Ems-Bus mit seinen roten und rot-weißen Bussen sowie den Fahrzeugen zahlreicher mittelständischer Partnerunternehmen für die Bürger im Landkreis unterwegs.

Der Landkreis Nienburg (Weser) als zuständiger Aufgabenträger musste die Verkehre nach EU-Recht neu vergeben. Weser-Ems-Bus konnte sich im wettbewerblichen Verfahren für das Linienbündel 3 leider nicht durchsetzen. Darüber hinaus werden die Linien in den Bündeln 1 und 4 ab August von internen Betreibern bedient.

Die Linien im Bündel 1 werden künftig von den Verkehrsbetrieben Grafschaft Hoya GmbH (VGH) bedient. Das sind die Linien: 21, 22, 22A, 23, 24, 30, 31 und 34.

Die Linien im Bündel 3 werden künftig von Transdev Niedersachsen/Westfalen GmbH (MittelWeserBus) bedient. Dies sind die Linien: 10, 15, 16, 17, 18, 19, 61, 62, 63, 64, 65, 70, 72, 73, 74, 75.

Die Linien im Bündel 4 werden von der Stadtbusgesellschaft Nienburg mbH übernommen. Dies sind die Linien 5 und 6.

Bei Fragen zu den neuen Fahrplänen wenden Sie sich bitte an die VLN. Alle Informationen finden Sie außerdem unter www.vln-nienburg.de


Weser-Ems-Bus bedankt sich für die langjährige Treue bei allen Fahrgästen!

Preiserhöhung im VEJ-Tarif

Ab dem 1. August 2019 gilt im Verkehrsverbund Ems-Jade (VEJ) ein neuer Tarif. Der VEJ passt sein Tarifsystem nach langer Preiskonstanz an die gestiegenen Kosten moderat an. Weitere Informationen finden Sie auf:

www.vej-bus.de

Wolfgang Wessling ©

Steigen Sie ein und lauschen Sie der Stimme von Klaus-Peter Wolf

Wolfgang Wessling ©

Schriftsteller Klaus-Peter Wolf ist die neue Stimme im Urlauberbus zwischen Norden und Norddeich Mole. Fahrgäste im Urlauberbus der Linie 412 zwischen Norden und Norddeich Mole werden ab sofort durch eine neue Ansagestimme begrüßt.

Nun heißt es von Ostfrieslandkrimi Schriftsteller Klaus-Peter Wolf „Nächste Haltestelle…..“. Viele Menschen kennen seine Stimme bereits von seinen Hörbüchern, die er immer selbst einspricht.

Zu einzelnen Stationen wird Klaus-Peter Wolf Ausflugstipps geben, die in den Ostfrieslandkrimis wiederzufinden sind. Insgesamt 24 Stationen hat Klaus Peter Wolf in seinem Tonstudio eingesprochen – 4 davon mit Bezug auf seine Krimis.

Klaus-Peter Wolf: „Da ich quasi hier um die Ecke wohne, hab ich mich sehr über das Angebot gefreut. Meine Ostfriesenkrimis spielen ja teilweise auch entlang der Busstrecke. Da kann ich den Fahrgästen gleich noch für einige Haltestellen Ausflugstipps mitgeben.“

Mit dem SommerFerienTicket 2019 ganz Niedersachsen und Bremen entdecken

Das Strandleben an der Nordsee genießen, den Teutoburger Wald entdecken oder Großstadtluft schnuppern und gemeinsam andere Regionen besuchen:

Zum 29. Mal bieten fast 100 Verkehrsgesellschaften in Niedersachsen und Bremen das gemeinsame tarifliche Sonderangebot „SommerFerienTicket“ (SFT) an. Für nur 33 Euro sind junge Leute bis 19 Jahre damit in den Bussen und Bahnen der teilnehmenden Verkehrsunternehmen sechs Wochen lang während der Sommerferien mobil.

Nicht nur für Schüler
Das Ticket gilt für alle Kinder und Jugendlichen Geburtsjahrgang 2000 und jünger (19. Geburtstag im Jahr 2019) – und ist damit nicht mehr an den Status „Schüler“ gebunden. Bei Fahrten ab dem Alter von 16 Jahren muss ein amtlicher Lichtbildausweis mitgeführt werden. Das SFT ist nicht übertragbar.

Ab dem 29.05.2019 landesweit erhältlich
Der Verkauf des SommerFerienTickets 2019 startet am 29. Mai 2019. Es ist für den Preis von 33 Euro zusammen mit einem Wertscheckheft und Info-Flyer bei allen Vorverkaufsstellen oder vielen Fahrern der teilnehmenden Verkehrsunternehmen erhältlich. Das Wertscheckheft enthält Gutscheine für Vergünstigungen zu Attraktionen aus allen Teilen Niedersachsens und Bremens. Zudem kann das SFT auch über die offizielle Webseite www.sft2019.de online bestellt werden. Auch in allen DB Reisezentren und vielen Reisebüros mit DB-Lizenz in ganz Niedersachen und Bremen gibt es das Ticket.

Gültige Fahrzeuge und Strecken
Mit dem SFT können vom 04.07. bis 14.08.2019 in Niedersachsen und Bremen alle Straßen- und Stadtbahnen, Busse sowie Züge des Nahverkehrs (jeweils 2. Wagenklasse) genutzt werden. Das SommerFerienTicket gilt auch bis Hamburg Hbf.

Weitere Informationen im Internet
Detaillierte Infos rund um die Ticketnutzung bietet die Webseite www.sft2019.de.

Stephan Reich ist neuer kommisarischer Niederlassungsleiter bei Weser-Ems-Bus in Osnabrück

Jörg Schneider, seit 2009 Niederlassungsleiter , verlässt mit Wirkung zum 28. Februar 2019 unser Unternehmen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen.
Beiden vielen Dank und viel Erfolg für ihre Zukunft!

Ab sofort gehört mit dem Bereich Ems-Jade ein großer Teil der Nordseeregion dazu, ebenso wie viele Landkreise südlich von Hamburg und rund um Hannover. Nur in den Landkreisen Emsland, Osnabrück und Schaumburg gibt es noch keine Anerkennung in den Bussen. Hier müssen weiterhin separate Fahrscheine gekauft werden. Weitere Informationen können unter www.Niedersachsen-Ticket.de abgerufen werden.

Mit Einführung dieser umfassenden Verbesserungen des Niedersachsen-Tickets wird nach vier Jahren Preisstabilität der Ticketpreis um je 1 Euro moderat angepasst. Das Niedersachsen-Ticket kostet dann 24 Euro für eine Person und 5 Euro pro weiteren Mitfahrer.

Anschlussmobilität mit dem Niedersachsentarif
Auch die Zugfahrkarten des Niedersachsentarifs gelten in den meisten Regionen Niedersachsens sowie in Bremen und in Hamburg automatisch für die vorherige und anschließende Fahrt mit Bussen und Straßenbahnen am Start- und am Zielort. Damit ist bereits beim Kauf der Zugfahrkarte der richtige Fahrschein für Bus oder Straßenbahn schon eingeschlossen. Die Option „City Ticket“, die es bisher nur bei IC- und ICE-Tickets gab, erweitert sich damit in Niedersachen auf den Nahverkehr. Die erweiterte Nutzungsmöglichkeit wird durch einen Zusatz auf der Fahrkarte deutlich gemacht. Bitte beachten: Die Anschlussmobilität gilt nicht in der Stadt Uelzen.

Inhaber von Wochen- oder Monatskarten sowie von Abos im Niedersachsentarif können sich je nach Bedarf eine Zeitkarte zur regelmäßigen Nutzung des Nahverkehrs am Start- und/oder Zielort zu einem deutlich ermäßigten Preis dazu kaufen.

Der Geltungsbereich für die Weiterfahrt an Start- oder Zielort orientiert sich an den bestehenden Tarifzonen der jeweiligen Verbünde oder Tarifgemeinschaften, in verbundfreien Räumen zumeist an Stadt- oder Gemeindegrenzen. In der Regel gilt die Anschlussmobilität in der Tarifzone um den Bahnhof. Informationen dazu sind unter www.niedersachsentarif.de abrufbar.

Niedersachsentarif und Niedersachsen-Ticket jetzt auch in der FahrPlaner-App
Parallel zur Ausweitung der Nutzungsmöglichkeiten des Niedersachsentarifs wird der „FahrPlaner“ als Fahrplan- und Preisauskunft eingeführt. Besonderes Highlight: In der Reiseübersicht wird angezeigt, ob für die Fahrt "von Tür zu Tür" die kombinierte Zug- und Busnutzung im Fahrschein enthalten ist. Zukünftig sollen die Tickets auch über den FahrPlaner zu kaufen sein. Die Preise für Einzel- und Zeitkarten des Niedersachsentarifs werden um durchschnittlich 2,5 % angehoben.

Ab sofort gehört mit dem Bereich Ems-Jade ein großer Teil der Nordseeregion dazu, ebenso wie viele Landkreise südlich von Hamburg und rund um Hannover. Nur in den Landkreisen Emsland, Osnabrück und Schaumburg gibt es noch keine Anerkennung in den Bussen. Hier müssen weiterhin separate Fahrscheine gekauft werden. Weitere Informationen können unter www.Niedersachsen-Ticket.de abgerufen werden.

Mit Einführung dieser umfassenden Verbesserungen des Niedersachsen-Tickets wird nach vier Jahren Preisstabilität der Ticketpreis um je 1 Euro moderat angepasst. Das Niedersachsen-Ticket kostet dann 24 Euro für eine Person und 5 Euro pro weiteren Mitfahrer.

Anschlussmobilität mit dem Niedersachsentarif
Auch die Zugfahrkarten des Niedersachsentarifs gelten in den meisten Regionen Niedersachsens sowie in Bremen und in Hamburg automatisch für die vorherige und anschließende Fahrt mit Bussen und Straßenbahnen am Start- und am Zielort. Damit ist bereits beim Kauf der Zugfahrkarte der richtige Fahrschein für Bus oder Straßenbahn schon eingeschlossen. Die Option „City Ticket“, die es bisher nur bei IC- und ICE-Tickets gab, erweitert sich damit in Niedersachen auf den Nahverkehr. Die erweiterte Nutzungsmöglichkeit wird durch einen Zusatz auf der Fahrkarte deutlich gemacht. Bitte beachten: Die Anschlussmobilität gilt nicht in der Stadt Uelzen.

Inhaber von Wochen- oder Monatskarten sowie von Abos im Niedersachsentarif können sich je nach Bedarf eine Zeitkarte zur regelmäßigen Nutzung des Nahverkehrs am Start- und/oder Zielort zu einem deutlich ermäßigten Preis dazu kaufen.

Der Geltungsbereich für die Weiterfahrt an Start- oder Zielort orientiert sich an den bestehenden Tarifzonen der jeweiligen Verbünde oder Tarifgemeinschaften, in verbundfreien Räumen zumeist an Stadt- oder Gemeindegrenzen. In der Regel gilt die Anschlussmobilität in der Tarifzone um den Bahnhof. Informationen dazu sind unter www.niedersachsentarif.de abrufbar.

Niedersachsentarif und Niedersachsen-Ticket jetzt auch in der FahrPlaner-App
Parallel zur Ausweitung der Nutzungsmöglichkeiten des Niedersachsentarifs wird der „FahrPlaner“ als Fahrplan- und Preisauskunft eingeführt. Besonderes Highlight: In der Reiseübersicht wird angezeigt, ob für die Fahrt "von Tür zu Tür" die kombinierte Zug- und Busnutzung im Fahrschein enthalten ist. Zukünftig sollen die Tickets auch über den FahrPlaner zu kaufen sein. Die Preise für Einzel- und Zeitkarten des Niedersachsentarifs werden um durchschnittlich 2,5 % angehoben.

Fahrplanwechsel ab 9. Dezember 2018

Bitte beachten Sie mögliche Änderungen im Fahrplan, die ab Sonntag, 9. Dezember 2018 in Kraft treten. Hier noch zwei wichtige Hinweise auf Verbesserungen in den Landkreisen Osterholz und Verden:


Landkreis Osterholz: Linie 677 Uthlede-Schwanewede-Bremen-Vegesack

Auf Bestellung des ZVBN wird es auf dieser Linie ab dem 9.Dezember 2018 montags bis freitags drei zusätzliche Fahrten je Richtung geben. So besteht jetzt eine Ankunft um 7.10 Uhr am Bahnhof Vegesack, nachmittags besteht nun ein Stundentakt in Richtung Schwanewede und Uthlede. Zudem wurden die Umstiegszeiten am Bahnhof Vegesack verlängert, um dort den Anschluss sicherer zu machen.


Landkreis Verden: Linien 730, 740, 760

Ab dem 9. Dezember 2018 werden auf den drei Linien bei vielen Fahrten die Fahrzeiten angepasst, um die Pünktlichkeit zu verbessern. Bitte beachten Sie im Einzelfall den Fahrplan der von Ihnen genutzten Verbindungen. In der Vergangenheit gab es auf diesen Linien insbesondere im Stadtgebiet und Umkreis von Bremen viele Verspätungen. Weser-Ems-Bus und der ZVBN erhoffen sich durch die Neuerungen einen verlässlicheren Service für die Fahrgäste.

Neuerungen im Schulverkehr auf der Linie 313 Jever–Wittmund–Esens

Zum Fahrplanwechsel am Sonntag, 9. Dezember gibt es Verbesserungen im Schulbusverkehr der Weser-Ems-Bus-Linie 313 auf der Strecke Jever-Wittmund-Esens.

So gibt es aus Jever kommend eine neue Schnellbusverbindung zum Schulzentrum in Wittmund mit nur einem Zwischenstopp an der Haltestelle „Wittmund, Markt“. Abfahrt ab „Jever, ZOB“ ist um 7 Uhr, Ankunft an der Station „Wittmund, Schulzentrum“ schon um 7.19 Uhr.

In der Gegenrichtung von Esens nach Wittmund ändern sich die Fahrzeiten nicht. Neu ist aber ein direkter Anschluss vom Schulzentrum Wittmund um 7.20 Uhr in Richtung Jever, sodass die Schulen in Jever neuerdings pünktlich zur ersten Stunde erreicht werden. Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasiums erreichen die Haltestelle „Jever, AOK“ um 7.40 Uhr. Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schulen sowie des Schulzentrums Am Dannhalm kommen an der Haltestelle „Jever, Kleine Bahnhofstraße“ um 7.42 Uhr an.

Mit dem neuen Anschluss nach Jever bietet Weser-Ems-Bus den Schülerinnen und Schülern eine zuverlässige und kostengünstige Fahrt.

Für weitere Fragen steht Fahrgästen unser Kundenservice unter der Rufnummer 04941-93377 zur Verfügung.

Laden Sie Sich hier den neuen Fahrplan herunter:

VBN passt Ticketpreise zum 1. Januar 2019 an

Zum 1. Januar 2019 gelten im VBN neue Ticketpreise: Tickets für die Nutzung von Bussen und Bahnen werden um durchschnittlich 0,7 Prozent teurer. Damit hebt der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) die Preise so gering an wie noch nie in diesem Jahrtausend. Die Preise des EinzelTickets in Bremen, Bremerhaven und Verden (Aller) bleiben stabil.

Neben Tariferhöhungen in den einzelnen Tarifgebieten bleiben verschiedene Fahrausweise wie das EinzelTicket, das KurzstreckenTicket, das Jugend-FreizeitTicket, das AnschlussTicket, das FahrradTages-Ticket oder auch der Nachtlinienzuschlag preislich stabil. Da aber auch weiterhin Investitionen unter anderem in den Fahrzeugpark und in die Vertriebs- und Informationsinfrastruktur sowie in die Verbesserung des Fahrplanangebotes erforderlich sind, um die Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs weiter zu steigern, ist es nicht möglich, komplett auf Fahrpreisanhebungen zu verzichten.

Regionale Preisunterschiede
Unter Berücksichtigung der regionalen Gegebenheiten und vertraglichen Konstellationen werden die Tarife differenziert nach Tarifgebieten und Ticketarten angepasst:

Preisbeispiele Tickets für Bremen (Preisstufe I):

  • EinzelTicket: unverändert 2,80 €
  • 4erTicket-Abschnitt: unverändert 2,55 €
  • MonatsTicket: 66,30 € statt bisher 65 €
  • Abo als MIA-Ticket (monatlich): 55 € statt bisher 53,70 €
  • Schüler-10-erTickets: unverändert 14,30 € (1,43 € je Fahrt)

Preisbeispiele Tickets für niedersächsische Gemeinden (Preisstufe A):

  • EinzelTicket: 2,15 € statt 2,10 €
  • 4erTicket-Abschnitt: 1,90 € statt bisher 1,85 €
  • MonatsTicket: 49,60 € statt 48,80 €
  • MIA (Abo): 41,30 € statt 40,60 €
  • Kurzstrecken-Ticket Regio (Landkreis Osterholz): unverändert 1,45 €

Preisbeispiele für SonderTickets

  • Jugend-FreizeitTicket als Monatsticket: unverändert 20,70 €
  • Jugend-FreizeitTicket als Jahresticket: unverändert 163,20 €
  • AnschlussTicket: Erwachsene unverändert 3,55 €
  • AnschlussTicket: Kinder, Schüler und Azubis: unverändert 2,60 €
  • Nachtlinien-Zuschlag: EinzelTicket unverändert 1 €

Die gesamte Pressemeldung des VBN zur Erhöhung der Preise finden Sie hier.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die VBN-Serviceauskunft unter Tel. 0421 596059.

Neuer Fahrplan für die Nachteule N39 von Jever über Wilhelmshaven zum "Twister"

Ab Samstag, 18. August 2018 erwacht die Nachteule N39 aus der Sommerpause und startet mit einem neuen Fahrplan. Fahrgäste sollten sich daher über den neuen Fahrplan informieren. Fahrpläne sind erhältlich im Service Center des VEJ im Bahnhof Jever oder hier als Download.

Die N39 verkehrt jeden Samstag von Jever, Schortens, Graftschaft sowie von Willhelmshaven nach Sande zur Discothek "Twister". Für Fahrgäste aus dem Wangerland gibt es die Möglichkeit, mit einem Anrufbus den Anschluss in Jever zu erreichen. Das Ticket für die Nachteule kostet nur 5 Euro - und gilt für die gesamte Nacht.

Die Nachteulen des Verkehrsverbund Ems-Jade bieten seit vielen Jahren die Möglichkeit, am Wochenende aufs Auto oder Taxi zu verzichten und per Bus das Nachtleben in der Region zu erleben.

Weitere Informationen

Jessica Fischer ©

Der „Neue Wallenhorst-Takt“ startet

Jessica Fischer ©

(9. August 2018)

Seit heute gilt der „Neue Wallenhorst-Takt“, der viele Verbesserungen mit sich bringt. Das neue Angebot entstand in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wallenhorst, der Planungsgesellschaft Nahverkehr Osnabrück (PlaNOS) sowie der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) und wird nun auf die Straße gebracht.

Zur Presseinformation

Michael Ihle ©

30 Jahre Weser-Ems-Bus

Michael Ihle ©

(8. August 2018)

Heute wurde im Rahmen einer Festveranstaltung der 30. Geburtstag von Weser-Ems-Bus mit Gästen aus Politik und Wirtschaft auf dem Betriebshof in Bremen gefeiert. Seit dem 8. August 1988 bringen die Busse von Weser-Ems-Bus Fahrgäste in Niedersachsen und Bremen bequem und sicher an ihr Ziel.

Zur Presseinformation

Der Urlauberbus ist gestartet

Vom 19. März bis 31. Oktober heißt es nun wieder "Einsteigen, Platz nehmen, Urlaub genießen" und das alles nur für 1 Euro. Alle Fahrgäste mit Kur-, Gäste- oder NordseeServiceCard erleben Ostfriesland mit dem Urlauberbus täglich ab 9 Uhr zum Fahrpreis von nur 1 Euro pro Strecke.

Ostfriesland-Rallye - Tickets sammeln und Plüschrobbe erhalten
Ganz neu in diesem Jahr - unsere Ostfriesland-Rallye. Sammeln Sie insgesamt acht Fahrscheine und holen Sie sich in einer der Tourismuszentralen oder Servicecenter eine der kuscheligen Plüschrobben ab. Selbstverständlich können Sie gemeinsam sammeln.
Die Sammelkarten erhalten Sie in den Paketen bei den Hotels und Pensionen sowie in der Tourismuszenrale und den ServiceCentern.

Mehr zum Urlauberbus

Das müssen Sie gesehen haben

Mit dem Urlauberbus erreichen Sie die schönsten Ziele in ganz Ostfriesland. Wie wäre es zum Beispiel mit

  • Norddeich: Seehundstation und Ocean Wave
  • Norden: Teemuseum
  • Emden: Kunsthalle und Ottohuus
  • Aurich: Energie-, Bildungs- und Erlebniszentrum
  • Greetsiel: Zwillingsmühlen
  • Leer: Teemuseum, historische Altstadt
  • Wilhelmshaven: Aquarium und Marinemuseum
  • Hooksiel: Muschelmuseum und Gruseleum
  • Jever: Schlossmuseum und Brauerei

Mit dem Niedersachsen-Ticket bis zu 40% sparen

Ab dem 1. März 2018 erhalten Fahrgäste bei Vorlage eines gültigen Niedersachsen-Ticket für die Fahrt zum bzw. vom Bahnhof einen Fahrschein für die von ihm befahrene Relation im Regionalverkehr zum ermäßigten Fahrpreis (Nds.-ticket ermäßigt), z.B. Aurich - Emden oder Aurich - Leer. Das Angebot ist nur gültig in den Landkreisen Aurich, Friesland und Wittmund, sowie auf den Linien 460 & 481 in die Stadt Leer.

Wer kann das Angebot nutzen?

Das Angebot können alle Inhaber des Nds.-tickets, sowie dort eingetragenen Mitfahrer nutzen. Jeder verzeichnete Mitfahrer muss das Beförderungsentgelt zahlen und bekommt dafür einen Fahrschein, wenn er eine Anschlussverbindung mit dem Bus nutzen will.

Wo gilt das Angebot im VEJ-Verkehrsraum?

Dieses Angebot gilt im Regionalverkehr der Landkreise Aurich, Friesland und Wittmund. Das Angebot ist nicht im Regionalverkehr im Lk Leer gültig, außer auf der Verbindung Leer - Aurich auf den Linien 460 und 481!

Besonderheiten

Das Niedersachsen-Ticket wird in den Verkehrsmitteln der Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Wilhelmshaven GmbH und dem Stadtverkehr Emden GmbH - innerhalb des Stadtverkehrs der Städte Wilhelmshaven und Emden - vollständig anerkannt.

Das Niedersachsen-Ticket wird nicht durch die Verkehrsunternehmen des Verkehrsverbunds Ems-Jade verkauft.

Pressearchiv

Sie haben eine bestimmte Meldung nicht gefunden? Schauen Sie einfach in unserem Pressearchiv nach...